Hast du manchmal das Gefühl, dass dir das Abschalten nach einem anstrengenden Tag schwerfällt? Kein Wunder, denn deine Gedanken kreisen sich um die 100 Dinge auf deiner To-Do-Liste, die am besten heute noch erledigt werden müssen. Dazu tauchen auch noch ganz unerwartete Situationen auf, die dir überhaupt nicht in den Zeitplan passen. Jeder von uns kennt dieses Gefühl, viel zu wenig Zeit für Entspannung zu haben.

Warum tut regelmäßige Entspannung gut?

Dennoch solltest du auch auf dich und deinen Körper hören und zwischendurch daran denken, dir etwas Zeit zu nehmen, um abzuschalten. Das ist besonders für dein mentales Gleichgewicht wichtig. Durch regelmäßige Entspannungseinheiten kannst du neue Energie für die anstehenden Aufgaben sammeln. Schnell wirst du merken, dass du im Alltag weniger gestresst sein wirst, wenn du dir häufiger Erholungspausen gönnst. Wenige Minuten täglich können schon ausreichen, damit du nachhaltige Veränderungen bemerkst. Wusstest du, dass regelmäßige Entspannungsphasen dir sogar beim Abnehmen helfen können? 

Ein Grund mehr, um häufiger im Alltag abzuschalten!

Wir wissen alle, dass das leichter gesagt als getan ist. Mehr Zeit zum Abschalten lässt sich meistens nur schwer in das Arbeits- oder Familienleben integrieren. Trotzdem solltest du darauf achten, dass du dir hin und wieder selbst eine Auszeit gönnst. Wir zeigen dir heute, wie du dir auch im turbulenten Alltagsstress entspannende Momente verschaffen kannst:

5 Tipps zum Abschalten

  • Düfte verwenden: Es gibt verschiedene natürliche Duftnoten, wie z.B. Orange, Lavendel oder Vanille, die dir beim Entspannen helfen und eine beruhigende Wirkung haben. Beispielsweise kannst du von den Wirkungen dieser Düfte profitieren, indem du diese entweder als ätherische Öle oder als Duftkerzen verwendest. 
  • Ein warmes Fußbad nehmen: Das hilft nicht nur gegen kalte Füße, sondern hat eine entspannende Wirkung auf deinen gesamten Körper. Besonders nach einem langen stressigen Tag kannst du dir mit einem Fußbad etwas Gutes zu tun. Nebenbei kannst du auch wunderbar ein spannendes Buch lesen oder fernsehen. 
  • Entspannungsübungen ausprobieren: Es gibt viele verschiedene Übungen, die dir helfen, Abzuschalten und den Alltagsstress hinter dir zu lassen. Autogenes Training, Yoga oder einfache Atemübungen können dabei hilfreich sein. Wie wäre es, wenn du verschiedene Übungen ausprobierst? Dadurch kannst du herausfinden, was dir besonders gut tut. 
  • Ein Spaziergang an der frischen Luft: Frische Luft hilft dir, deinen Kopf freizubekommen, indem du deine Gedanken sortieren und den Alltag hinter dir lassen kannst. Eine kleine Runde während der Mittagspause oder ein abendlicher Spaziergang bieten sich an, um neue Energie zu tanken. 
  • Das Handy weglegen: Dieser Tipp wird dir vermutlich besonders schwerfallen. Gerade durch die tägliche Nutzung von Smartphones haben wir das Gefühl, jederzeit erreichbar sein zu müssen. Gönn dir selbst täglich etwas Auszeit, in der du das Handy weglegst und stattdessen etwas nur für dich machst. Vielleicht wolltest du schon länger einmal deine Wohnung umdekorieren oder ein interessantes Buch lesen? Jetzt hast du die Gelegenheit, die handyfreie Zeit für die kleinen Dinge zu nutzen, die dich glücklich machen.

Falls du nach weiteren Tipps zum Abschalten suchst, kannst du gerne hier vorbeischauen. In der App Waya lernst du zudem, wie bewusstes Entspannen und Achtsamkeit im Alltag dir beim Abnehmen helfen können.

Was hilft dir, um nach einem anstrengenden Tag zur Ruhe zu kommen?

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.